Pressemitteilungen

Angenehme Geburt durch Hypnose und Tiefen-Entspannung
Es ist eine weit verbreitete Annahme, dass die Geburt eines Kindes mit kaum tolerierbaren Schmerzen einhergeht. Von Medien, Bekannten und letztlich auch dem Krankenhauspersonal wird der Glaubenssatz gepflegt, dass die werdende Mutter Qualen erleiden muss, die meist nur durch medizinische Eingriffe tolerierbar seien.

Dem ist nicht so. Es gibt Frauen, die mit verklärtem Gesicht und sanften Bewegungen ihr Kind in eine friedvolle Welt entlassen- was macht den Unterschied? Diese Frauen machen sich ihre körpereigene Begabung zu Nutze, in Trance zu gehen.
mehr
Die Geburtsvorbereitung mit Hypnose erleichtert die Entbindung
Coesfeld- Eine Geburtsvorbereitung mit Hilfe von Hypnose erleichtert Frauen die Entbindung. Das ist das Ergebnis einer Studie an acht deutschen Kliniken. Die Wissenschaftler hatten unter Leitung der Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Hypnose, Helga Hüsken-Janßen, die Wirksamkeit der so genannten hypnoreflexogenen Geburtsvorbereitung an 200 Frauen untersucht. Bei dieser Methode werden im letzten Drittel der Schwangerschaft in Einzel- oder Gruppensitzungen die einzelnen Phasen der Geburt durchgespielt. mehr
Hypnose statt Vollnarkose
Kein Hokuspokus: Hypnose statt Spritze
Eine Schilddrüsenoperation in der Universitätsklinik von Lüttich: Narkoseärztin Marie Faymonville setzt Hypnose einvergrößern Hypnotische Trance beeinflusst das Schmerzempfinden, das weiß man seit Jahrhunderten. Schamanen, Medizinmänner und Fakire nutzten und nutzen sie zu diesem Zweck, bei anderen oder bei sich selbst. Jedoch haftet der Hypnose hartnäckig das Image von Voodoo oder Varieté an. Dabei nutzt die Medizin schon seit 20 Jahren Hypnose als Narkosemethode. In Deutschland sind es vor allem Zahnärzte, die Hypnose bei Angstpatienten oder bei Menschen anwenden, die gegen die üblichen Betäubungsmittel allergisch sind. Selbst chirurgische Eingriffe an Kiefer und Gesicht kann man damit vornehmen, wie an der Uniklinik in Lübeck. Die Hypnose hat hier ein enormes Potenzial, bisher in Deutschland allerdings kaum genutzt. Doch an der Universitätsklinik in Lüttich in Belgien hat die Narkoseärztin Marie-Elisabeth Faymonville Hypnose bereits rund 5.000 Mal bei verschiedenen Operationen erfolgreich eingesetzt. Dass es klappt, beweist die Zahl der erfolgreichen Eingriffe - warum und wie genau es funktioniert, untersucht die Ärztin an der Universität Lüttich gemeinsam mit einem Team von Hirnforschern. mehr
Die Wiedergeburt der natürlichen Geburt: „Hypnotherapie“ macht das Kinderkriegen leichter
Hamburg (dpa/fwt) – „In freudiger Erwartung“ oder „voll guter Hoffnung“ lauten die etwas angestaubten Umschreibungen für Frauen in der Schwangerschaft. Beim Gedanken an die bevorstehende Geburt verfallen aber einige Frauen eher in schlichte Panik denn in entspannte Hochstimmung. Die Angst vor dem, was vor ihnen liegt, vor den Schmerzen der Geburt und möglichen Komplikationen können die Schwangerschaft – auch bei noch so großer Freude auf den Nachwuchs – deutlich vermiesen. mehr
Trance im Kreißsaal - Leichtere Geburt durch Hypnose?
Sonderbar eigentlich, dass die Idee nicht schon viel früher „geboren“ wurde: Unter Hypnose ein Baby zur Welt bringen. Ein Saarländer Krankenhaus will nun künftig Schwangeren durch „die Reise nach innen“ die Geburt erleichtern.
Psychologen haben den Kreißsaal als Einsatzgebiet für Hypnose entdeckt. An einem Krankenhaus im Saarland will die Milton Erickson Gesellschaft für klinische Hypnose (MEG) Schwangeren auf diese Weise die Geburt erleichtern. „Die Frauen haben die Schmerzen dann besser im Griff“, sagte Liz Lorenz-Wallacher, die Leiterin des MEG-Instituts in Saarbrücken. Sie habe einigen schwangeren Frauen bereits Selbst-Hypnose beigebracht, berichtete sie bei einem Kongress der Milton-Erickson-Gesellschaft (München) im hessischen Bad Orb. Größere Versuche oder aktuelle Studien darüber gebe es jedoch noch nicht. mehr
Mit Hypnose Geburt erleichtern
Psychologen haben den Kreißsaal als Einsatzgebiet für Hypnose entdeckt.
An einem Krankenhaus im Saarland will die Milton Erickson Gesellschaft für klinische Hypnose (MEG) damit Schwangeren die Geburt erleichtern. "Die Frauen haben die Schmerzen dann besser im Griff", sagte die Leiterin des MEG-Instituts in Saarbrücken, Liz Lorenz-Wallacher. Sie habe einigen schwangeren Frauen bereits Selbsthypnose beigebracht, berichtete sie bei einem Kongress der Milton-Erickson-Gesellschaft (München) im hessischen Bad Orb. Größere Versuche oder aktuelle Studien darüber gebe es jedoch noch nicht. mehr
Aktuelles
mehr